Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / LiA+ - Handbuch / 11. Wohnortanforderungen / 11.2 Infrastruktur / Forschungsprojekt "S-Mobil100".

Forschungsprojekt "S-Mobil100".

:
In diesem Projekt wurde eine internetbasierte, generationengerechte Mobilitätsplattform entwickelt. Sie soll auf Mobilitäts- und Serviceangebote und auf vorhandene Hilfsbereitschaft vor Ort aufmerksam machen. Durch ein System aus einer mobilen Anwendung, einer gemeinschaftlich genutzten Internetpräsenz und einer Station, z.B. ein Computer, im Wohnraum der Nutzenden sollen nahtlose Mobilitätsketten entstehen, die die Aktionsräume der Generation 60+ nachhaltig erweitern.
:
Senioren, Mobilitätseingeschränkte Personen, in der Seniorenarbeit tätige Personen, Interessierte
:
Interesse am Projekt
:
Informationsstand, -tage, Kooperation mit Kommune und Senioreneinrichtungen, Aktionstage
:
Mobilitätsplattform des Projektes
:
http://portal.sehr-mobil.de/sehrmobil/
demedbook
demedbook sagt
15.06.2018 06:59

Beim Asthma kommen zwei Dinge zusammen: Erstens eine Veranlagung, die dazu führt, dass die entzündeten Bronchien besonders empfindlich auf bestimmte Reize reagieren und zweitens äußere Auslöser, wie zum Beispiel Allergene, Atemwegsinfekte oder kalte Luft, welche die typischen Atemnotanfälle hervorrufen können. Die asthmatische Entzündung der Atemwege führt zu einer Schwellung der Schleimhaut, einer Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und einer gesteigerten Produktion von Schleim in den Bronchien. Dies behindert die Atmung. Charakteristischerweise ist die Ausatmung betroffen und es entstehen pfeifende und brummende Atemgeräusche (so genanntes Giemen, auf Englisch "wheezing"). https://demedbook.com/akne-glossar-40-begriffe-die-haeufig-beim-sprechen-ueber-akne-verwendet-werden Melden Sie sich jetzt an für das kostenlose Video-Webinar „Schuppenflechte im Alltag“. Was kann ich im Alltag tun? Welche Therapie-Möglichkeiten habe ich? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen der Schuppenflechte-Experte Prof. Dr. med. Michael Sticherling, leitender Oberarzt und stellvertr. Direktor der Hautklinik Universitätsklinikum Erlangen. Wann? Am Montag, den 9. Juli 2018 von 19 bis 20 Uhr – direkt nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link, der die Teilnahme am Live-Webinar über das Internet ermöglicht. Schuppenflechte (Psoriasis) Schuppenflechte beruht auf einer genetischen Veranlagung, sie ist nicht heilbar und geht mit sichtbaren Krankheitszeichen einher.

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text.